DIY Wandbild

Inspiriert von den vielen Repurpose-Beispielen im Netz, vor allem bei DIY Inspire und Essential DIY habe ich Abfall gesammelt und ein 3D-Wandbild gebastelt.

Materialien:
– Leinwand
– Toiletten- und/oder Küchenpapierrollen
– Alleskleber
– Schere
– weiße Farbe (am besten Sprühlack)

Und hier das Ergebnis:

Gabelstricken oder Lucet

Heute Abend habe ich mir eine einfache kleine Fingerübung ausgesucht. So kann ich trotz Sehnenentzündung stricken.

Vor einiger Zeit habe ich bei der Klöppelkiste allerhand Handarbeitskram gekauft, darunter auch eine Strickgabel. Heute nun werde ich spontan eine Kordel stricken, einfach um es mal auszuprobieren.

Wie das überhaupt geht, zeigt das folgende Video:

Flinkhand

Bei meiner Recherche bin ich auf die tolle Seite flinkhand.de gestoßen. Da gibts nicht nur Hintergrundwissen, sondern auch Vorlagen, Forum und Shop – quasi alles aus einer Hand!

Bei youtube habe ich eines von 5 Videos gefunden, die einen schönen Einstieg ins Brettchenweben zeigen. Aber auch bei englischen Suchergebnissen ist Einiges dabei, das prima ausschaut.

Neues Zubehör

Meine ersten Klöppel sind da. Ich habe mir bei ebay 5 Paar Flachkissenklöppel ersteigert und bin ganz zufrieden.

Als Nächstes bastle ich mir ein kleines Klöppelkissen, oder vielleicht eine Minirolle, damit ich üben kann. Ich hoffe auch dieses Mal werden mir Literatur und Youtube dabei helfen, eine neue Handarbeitstechnik zu erlernen.

Denn wenn ich es geschafft habe, das Prinzip zu verstehen, möchte ich mich an Klöppelbriefe wagen, mit denen man richtige Bilder (auch abstrakt) herstellen kann, denn an Spitzen bin ich nicht sonderlich interessiert. Dazu will ich lieber Occhi benutzen.

Freundschaftsbänder

Solche Bänder zu knüpfen war in den 80ern ja total im Trend und ich kann mich auch erinnern, dass ich zu Schulzeiten auch mal einen Versuch gewagt hatte, welche zu knüpfen. Jetzt habe ich es durch Zufall wieder entdeckt, inklusive Tutorial und knüpfe gerade Band #3. Das Erste ist bereits auf seinem Weg nach Good Old England zu einer in London lebenden Freundin.

Brettchenweben

Da ich mich gerade für alle Arten Handarbeiten begeistere, vor allem wegen meiner Sehenentzündung, die mich am Stricken hindert, bin ich auf das Brettchenweben gestoßen. Im Englischen auch Card Weaving oder Tablet Weaving genannt. Bei meiner Recherche bin ich auf folgendes Video gestoßen, was süchtig nach MEHR macht. Jedenfalls werde ich mir mein erstes Brettchenwebzubehör selber bauen, anstatt in einen Ashford-Webstuhl zu investieren. Da ich gerade Freundschaftsarmbänder knüpfe, beginnt wohl eine Leidenschaft für alle Arten von Bändern. Mal sehen, wohin das noch führt!