Symptome der Finish-itis

Während ich endlich dazu komme, meine Lace Socks fertig zu stricken, habe ich die Vorlesefunktion meines Kindle zu schätzen gelernt. Lesen und gleichzeitig stricken – was für ein Genuss! So habe ich jetzt fast das zweite angefangene Buch durch. Gestern habe ich Edna Ferbers ‚Dawn O’Hara‘ beendet und heute in Ermangelung der Lesefunktion in der Tolstoigeschichte ‚Das Glück der Ehe‘, bin ich wieder beim ersten Band der Pemberley Chronicles von Rebecca Ann Collins. Ich habe zur Zeit eine Finishitis (das Gegenteil einer Starteritis)… Den Drang alles Mögliche, das angefangen rumlag, zu beenden. Auch die angefangenen Bücher. Ich lasse mich aber auch zu sehr ablenken. Die Romane von Nancy Mitford nehmen mich gerade richtig in Beschlag und vorgestern habe ich ihre Biografie zu Ende gelesen.

Heute stelle ich also die Lace Socken fertig. Mal sehen, was ich als Nächstes stricke. Die Sachen für den kleinen Knopf stehen ganz oben auf der Liste. Man muss ja den Herbst und Winter im Auge behalten, auch wenn es dieser Tage fast 40°C werden sollen.

Nachdem es heute so viel geregnet hat, habe ich den späten Nachmittag genutzt, Knöpfchen in den Wagen gesetzt und bin spazieren gegangen. Währenddessen habe ich den Podcast von Brenda Dayne gehört. Deswegen will ich hiermal gaaaaaanz doll der Bouquinesse danken, denn beim Lesen ihres Blogs bin ich erst auf die Podcasts gekommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s