Podcasts im Handarbeitsuniversum

Wo ich nun schonmal begonnen habe, LYSs (oder Läden, die laut Branchenbuch in die Ecke Handarbeit rutschen) vorzustellen, mache ich gleich mit den Podcasts weiter, die ich zur Zeit in jeder freien Minute höre.

Den zweiten Podcast, in den ich mich verliebt habe und dank dem ich immer gespannt auf neue Folgen warte, ist:

Handgemacht von Susanne aka creativemother. Ich weiß nicht mehr, wie ich auf den gekommen bin, aber ich glaube, ich habe ihn über einen Blog entdeckt. Erst war ich skeptisch, denn er ist ja made in Germany und ich war ja Brenda gewöhnt.

Diese Skepsis hat sich schon gelegt, als Susanne angefangen hat zu sprechen. was für eine Stimme! Wahnsinn. Ich habe alle bisherigen 25 Folgen gehört. Mein Sohn musste bei Wind und Wetter im Kinderwagen durchs Dorf rattern, damit ich schiebenderweise den Podcast hören konnte.

Am allerliebsten würd ich sie gern mal drücken. Es ist soooo toll von ihren Strick- und Spinnprojekten zu hören; und neuerdings von ihren Websachen. In wirklich jedem Podcast frage ich mich, wo diese Frau nur die ganzen Garne und alles Drumherum nur aufbewahrt. Ich habe schon von einem Wollschrank gehört. Da bin ich neidisch. Ich habe sowas nicht. Mein Stash befindet sich in drei 20-Liter-Boxen im Keller. Dann habe ich einen aktuelle-Garn/Projekte-Korb neben dem Sofa und den Ravelry-Project-Bag in der Tasche. Sobald unser Dachgeschoss fertig ist und unser Esszimmer endlich seinen eigentlichen Zweck bekommt, dann zieht auch mein Klöppelständer hier drinnen ein. Trotzdem wird es hier dann nicht so überbordend wollig sein, wie es sich bei Susanne anhört. Ich find das toll. Keine Frage. Hätt ich auch gern. Aber da ist ja noch der Krümel, der mir dann alles durcheinanderwurschtelt. Und der Mann. Der mag es eher minimalistisch an Möbeln und Dingen auf oder in den Möbeln. Wo ich dann meinen Handarbeitskram verstaue ist egal, hauptsache er kauft sich eine Garage nach der anderen, um seine Motorradsammlung unterzukriegen. Ist das gerecht? Hm… ach ja, ich war ja am Podcast-Rezensieren, nicht wahr!?

FAZIT, denn ich weiß garnicht, wo ich mit dem Schwärmen anfangen soll (geschweige denn dann wieder aufhören): SUUUUUUUPER, Unbedingt hören!

Advertisements

2 Gedanken zu „Podcasts im Handarbeitsuniversum

  1. Hachja..die Susanne.Ich höre sie auch gerne.Am meisten musste ich schmunzeln über ihre Projekte die überm Kühlschrank einstaubten. Aber Wahnsinn du hast drei 20 Liter Boxen???? Bei mir beschränkt es sich auf einen großen Wollkorb,wo die hälfte Brauchbar ist.(die andere besteht aus Polygarnen von meiner Mutter/Tante) Eine 22 Liter Box von Ikea und ein Minikörbchen mit Wollresten.Und gekauft hab ich glaube seit September nichts mehr *stolz auf mich bin* 🙂

  2. Pingback: Podcasts im Handarbeitsuniversum | Too Wool For Cool

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s