Being Thrifty

Wenn bei uns etwas kaputt geht, dann überlege ich vor dem Wegschmeißen, ob man daraus noch etwas zaubern kann. So auch in diesem Fall. Ich habe drei Körbe aus irgendeinem Geflecht, mit Stoffbeutel innen drin. Einer beherbergt zur Zeit noch die Windeln vom Krümel, ein anderer ist mein Strickkorb neben dem Sofa und der kleine Bruder dieser zwei, ca. 20 Liter fassenden Körbe, war bis vor einigen Tagen das Zuhause von Biegepüppchen und -tieren meines Sohnes. Er fand die Idee witzig, sich da rein zu setzen. Das sah auch süß aus. Leider verkraftete es der Korb nicht und das Geflecht ging kaputt. Nun habe ich den Stoffbeutel heraus getrennt, was nicht schwer war, denn er war nur eingeklebt (na toll!) und die „Leder“griffe abgenommen. Das Geflecht habe ich ebenfalls aufgetrennt und ein Knäuel gewickelt. Es harrt jetzt seinem nächsten Verwendungszweck, über den ich mir noch nicht so klar bin.

Aber der Stoffbeutel weiß schon, was er werden soll. Nämlich das Innenleben eines neuen Korbes, inklusive Henkel. Als ich mit Häkeln anfing, wollte ich mal eine Tasche häkeln. Das Muster war mir zu langweilig, also entschied ich mich für ein Dachziegelmuster und legte los. Dann hatte ich irgendwann keine Lust mehr auf die Tasche, fands aber zu schade, das schon entstandene Stück aufzutrennen. Also lag es jetzt ca. 2 Jahre in einer Kiste, die letzte Masche mit einer Sicherheitsnadeln vorm Aufgehen geschützt. Und dieses Stückchen Häkelei wird nun der neue Außenteil des Körbchen. Endlich!!! Ein Nutzen! Ich muss es nur noch häkeln… Manno…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s