Nadelspielhalter

Es gibt ja die unterschiedlichsten Produkte, um Nadelspiele in der Tasche oder unterwegs nicht aus den Maschen rutschen zu lassen. Eine davon sind die Nadelspielröhrchen oder sock tubes von Knitpro. Ja, die kann man kaufen.

Oder man macht sie selbst. Wie ich jetzt. Den Prototyp hat die Jana bekommen, zum Wichteln am vergangenen Samstag. Und hier nun die Fotos vom How-To und was man zum Nachbasteln braucht:

Material:

  1. Papprollen, von der Küchenrolle oder der Alufolie oder so
  2. Klebeband zum Fixieren, doppelseitiges Klebeband für den Stoff
  3. Kleber, Schere, Wäscheklammern (auch zum fixieren)
  4. Stoff, 2 Knöpfe
  5. 2 Holzscheibchen zum Verschließen der Enden

How-To:

Ich habe erstmal ausgemessen, wie lang die Tubes sein sollen, dann habe ich die Papprollen zugeschnitten auf den Durchmesser der Endkappen/Holzscheibchen. Dann habe ich die Rolle mit Klebeband fixiert und die Endkappen mit Kleber befestigt und alles mit Wäscheklammern fixiert.

Dann habe ich die Schlitze für das gestrick eingeschnitten, alles mit doppelseitigem Klebeband beklebt und dann den Stoff zugeschnitten und angeklebt. Die überlappende Seite habe ich wie beim Nähen umgeklappt und auf einen überlappenden Streifen ds-Klebeband befestigt. Natürlich wurde der Stoff auch nach Innen umgeklappt, fest geklebt und an den Endkappen eingeschnitten, festgeklebt und nochmal mit ds-KB beklebt, damit die Knöpfe halten. Das wars eigentlich schon!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s