Hello Brasil Mütze

Die Mütze heißt so, weil ich sie aus einem Rest Yakwolle gestrickt habe, die ich für den Cadhla Shawl von Paula Pereira* verwendet hatte. Die Mütze ist ein Gratismuster von Anna und Heidi Pickles. Dazu gibts auch einen Schal und Handschuhe. Die Streifen sind aus der grünen Lang Yarns Yakwolle. Das beige Garn ist ein Merino-Kaschmirgarn in natur. Das Bündchen habe ich mit 5mm Nadeln gestrickt und den Rest mit 4er Nadeln. Das Muster nimmt das Garn doppelt und strickt mit 6mm Nadeln. Ich habe es aber einfach genommen und kleinere Nadeln benutzt. Daher musste ich natürlich mehr anschlagen. Im Nachhinein hätten es noch mehr Maschen sein müssen. Anstelle der 84 wären 10 mehr besser gewesen. Es dehnt sich etwas zu sehr für meinen Geschmack. Es blieb dann immer noch Wolle über und ich wollte erst eine Bommel basteln, aber die Mädels beim Stricktreff haben mich überredet eine Fellbommel zu kaufen. Das mach ich auch. Wird sicher witzig aussehen. Aus dem restlichen Garn stricke ich jetzt die Handschuhe von Pickles. Aber auch hier werde ich modifizieren. Beide Garne sind im Übrigen ein Traum. Zum Stricken und zum Tragen. Trotzdem kann es ruhig noch eine ganze Weile Sommer bleiben, bitte!

010720131191 010720131192Um die Mütze überhaupt stricken zu können, brauchte ich noch 5mm Nadeln, die ich nicht hatte. Jedenfalls habe ich nur eine 5mm Rundstrichnadel, die aber zu kurz für dieses Projekt ist. Nun war es spät, auch noch ein Samstag, glaub ich und nirgends ein LYS in der Nähe oder irgendein laden, wo ich 5er Nadeln herbekam. Online bestellen wollte ich auch keine, weil ich 5er eben nie brauche. Der einzige Laden, der mir aushelfen konnte, war ein Baumarkt 1km entfernt. ich also da hin, für 80Cent ein Rundholz gekauft und mit einer Stahlsäge (da franzt das Holz an der Schnittstelle nicht so…) in 5 Teile gesägt, mit einem Spitzer angespitzt und mit feinem Sandpapier schön glatt gefeilt. Den lästigen Aufkleber habe ich abgemacht und mit Olivenöl auf einem Küchentuch den Kleber entfernt; auch schön fürs Holz… Sie sind nicht perfekt, aber fürs Bündchen haben sie gute Dienste geleistet. Ähnliche Nadeln habe ich auch schon aus chinesischen Essstäbchen gemacht. Und wenn alle Stricke reißen, 4er oder 5er Nadeln kann man auch aus Buntstiften machen… Na und mal ehrlich? Wer hat schon 80Cent Nadeln??? ;-D

Habt Ihr auch schon fürs Stricken o.Ä. zweckentfremdet???

*Das Muster gibts auf Englisch und Portugiesisch. Ich übersetze es gerade für meine Tante ins Deutsche und werde es der Designerin dann mailen. Sie möchte es dann online stellen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s