Donnerwetter

Ein neues Projekt entsteht gerade: der Leftie von Martina Behm. Ich stricke ihn aus Holst Garn Coast (Lammwolle + Baumwolle) in den Farben Ivory und Crab Apple sowie Supersoft Uld (Shetland) in Clementine auf einer 3er Nadel. Und: ich stricke ihn zZ in der Bäckerei Donner in Oberaichen (bei Stuttgart). Dort frühstücke ich lecker Croissant und hausgemachte Marmelade und Sanddorn-Cranberry-Tee von Keo. Vom Wintergarten aus kann ich den Schnee beobachten und die Leute draussen. Es ist superschön hier. Bei Donner wird noch selber gebacken und es ist echt lecker. Hier überbrücke ich die Zeit, bis mein Workshop losgeht. Heute morgen bin ich halb 9 in Leipzig losgeflogen und nach 40 Minuten Flug in Stuttgart angekommen. Was für ein Komfort im Gegensatz zur Bahn. Aber ein kleiner Wehrmutstropfen bleibt: mein Chiaogoo Set musste daheim bleiben, weil der Scanner am Flughafen die Edelstahlnadeln ja bemerkt hätte und die haben schon wegen dem Deo gemeckert… Also habe ich „nur“ KnitPro Symfonies dabei. Da kann frau sich ja nicht beschweren… Eine Rundnadel für den Leftie und ein Nadelspiel für ein Restgarn, aus dem ein Stirnband werden könnte. Ach und meine lila Socken habe ich auch dabei. Die beiden Seminartage sind lang und ich kann auch erst am Sonntag heimfliegen; ich liebe Strickwochenenden.

Tjaja, mein Haruni ist faaaaaast fertig. Die Lacekante ging so flott, dass ich mich ärgern könnte, nicht schon eher rangeklotzt zu haben. Gestern Abend wollte ich Abketten, aber da wurde der Sohn von einem bösen Traum geweckt und als er wieder beruhigt war, war es zu spät zum weiterstricken. Schließlich musste ich um 6 aufstehen. Dummerweise habe ich gar nicht schlafen können auf der Gästecouch meiner Schwiegereltern. Wie ich da heut 8 Stunden aktiven Workshopmarathon durchstehen soll, weiß ich nicht…

Update: das ganze Wochenende fleißig nebenbei am Leftie gestrickt und er ist auch schon zum 11. Blatt gewachsen. Jetzt sitze ich schon wieder auf dem Flughafen und warte, dass ich einchecken kann. Hoffentlich klappts diesmal auch mit den Holznadeln… *auf-Holz-klopf*
Der Leftie macht Spaß, aber ich habe die Blätter noch nicht verinnerlicht und muss immer wieder gucken, wann ich wieder abnehmen muss. Die Farbkombie gefällt mir, sehr frühlingshaft. Schade ist bei diesem Muster, dass die Rückseite nicht so schick ist, weil man ja die linken weißen Maschen in den bunten Blätterrändern drin hat. Man müsste das quasi in double face stricken können…

Update 2: Nadeln kamen unerkannt durch, aber mein Deo haben sie mir weggenommen. Zum Glück wars eh fast leer…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s