DIY Motorikspiel

Die Idee hab ich auf Pinterest gefunden. Genau wie das vorhergehende auch. Dem Kind hat es Spaß gemacht und er hat sich eine gaaaaanze Weile tief konzentriert damit beschäftigt.
Wozu teures Spielzeug mit Schnickschnack und Lärmbelästigung kaufen? Hier habe ich eine kleine ungenutzte Pinnwand genommen, aber Korkuntersetzer gibt es in verschiedenen Größen und auch preiswert. Die Pinnwandnadeln sind auch schnell rausgekramt und Schnipsgummis hat doch jeder zuhaus, oder? Dann kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen!

Advertisements

DIY – Puzzle am Nachmittag

Formen und Gegenstände zuordnen. Das haben wir heute Nachmittag gemacht. Nach dem Ordnen der Knete, nach Farben und passenden Bechern und Stempeltieren, probieren wir diesmal Gegenstände und Umrisse zusammen zu bringen.

Im Maschenmarkiererwahn

Ich bin im Perlen- und Maschenmarkiererwahn. Das liegt auch mit daran, dass wir bald unsere erste Knitting Night haben und wir das Basteln solcher Schmuckstücke mit anbieten. Dazu hatten wir Material eingekauft und schon Muster gemacht. Ich hatte mir privat schicke Lampworkperlen gekauft und mir selber Markierer gebastelt. Ausserdem hat meine Mutter mir ihren Modeschmuck zum Basteln vermacht. Den kleinen Scarabäus habe ich von meiner ältesten und besten Freundin vor gefühlten 100 Jahren bekommen, als sie von einem Ägyptenurlaub wiederkam. Ja, meine Liebe, den hab ich noch und hab ihn immer mit mir rumgetragen. Jetzt hat er einen richtigen Sinn erhalten! Und wird mein Liebling, ganz bestimmt. Das Schaf hab ich von ebay. Das musste ich haben. Mein Mann, Sohn und ich sind treue Shaun-Fans 😉

Big sticks…

Ich weiß nicht, ob ich mir das antun will. Ich will diesen tollen Herringbone Schal stricken, habe aber keine 25mm-Nadeln. Ja, richtig gelesen. Ich habe mir selber welche gebastelt. Aber da brechen einem ja die Arme! Jetzt überleg ich, ob die größten Nadeln nehme, die wir im Laden haben: 15mm Nadeln. Ich hab keine Lust, dass die Maschen so schnell anfilzen, deswegen werd ich die andere Nadel probieren. Mal sehen, wie das klappt…

Design on a Budget

Via dem Kinderzimmerartikel der Raumfee bin ich auf das schicke Puppenhaus von Sirch bei Smallable gestoßen und schluckte bei dem Preis. Sowas liegt leider ausserhalb meines finanziellen Rahmens. Mal ganz zu schweigen davon, dass ich einen Sohn habe (der einen Bauernhof von Plantoys hat), der kein Puppenhaus braucht. Aber mein Selbermachherzchen überlegte sofort, wie man dieses Haus selber bauen könnte. Dass das nicht unbedingt 1 zu 1 erfolgt ist klar, aber man kann dem Ziel schon recht nahe kommen.

(c) smallable.com

Man nehme:
– eine Holzplatte als Untergrund/Basis/Fundament– den Östhamra Wandschrank vom Schweden
– klassische Holzbausteine für Treppen und Details
(und eventuell die Möbel, oder man nutzt eigene Puppenhausmöbel; oder die Neuen vom Schweden)
– ein Brotschneidebrett mit Holzgitter für die halbe Rückwand
(gibts günstig bei ebay und anderswo in verschiedenen Ausführungen)
– eventuell Acryllacke zum bemalen, da der Wandschrank weiß ist und man das „Nebengebäude“ vielleicht anpassen mag…

Dann „drapiert“ man die einzelnen Teile so, wie man es gerne hätte oder nach Original und klebt zusammen. Das Schneidebrett wählt man am besten in passender Größe, um es als Designerwand ins Wohnzimmer einzufügen oder sägt es auf die richtige Größe zu. Das Nebengebäude könnte man aus einem Holzkistchen ² ³ basteln.

So. Hat jetzt jemand mitgerechnet, wieviel das DIY-Haus kostet? 314€ werdens wohl nicht… ;-D

Hello Brasil Mütze

Die Mütze heißt so, weil ich sie aus einem Rest Yakwolle gestrickt habe, die ich für den Cadhla Shawl von Paula Pereira* verwendet hatte. Die Mütze ist ein Gratismuster von Anna und Heidi Pickles. Dazu gibts auch einen Schal und Handschuhe. Die Streifen sind aus der grünen Lang Yarns Yakwolle. Das beige Garn ist ein Merino-Kaschmirgarn in natur. Das Bündchen habe ich mit 5mm Nadeln gestrickt und den Rest mit 4er Nadeln. Das Muster nimmt das Garn doppelt und strickt mit 6mm Nadeln. Ich habe es aber einfach genommen und kleinere Nadeln benutzt. Daher musste ich natürlich mehr anschlagen. Im Nachhinein hätten es noch mehr Maschen sein müssen. Anstelle der 84 wären 10 mehr besser gewesen. Es dehnt sich etwas zu sehr für meinen Geschmack. Es blieb dann immer noch Wolle über und ich wollte erst eine Bommel basteln, aber die Mädels beim Stricktreff haben mich überredet eine Fellbommel zu kaufen. Das mach ich auch. Wird sicher witzig aussehen. Aus dem restlichen Garn stricke ich jetzt die Handschuhe von Pickles. Aber auch hier werde ich modifizieren. Beide Garne sind im Übrigen ein Traum. Zum Stricken und zum Tragen. Trotzdem kann es ruhig noch eine ganze Weile Sommer bleiben, bitte!

010720131191 010720131192Um die Mütze überhaupt stricken zu können, brauchte ich noch 5mm Nadeln, die ich nicht hatte. Jedenfalls habe ich nur eine 5mm Rundstrichnadel, die aber zu kurz für dieses Projekt ist. Nun war es spät, auch noch ein Samstag, glaub ich und nirgends ein LYS in der Nähe oder irgendein laden, wo ich 5er Nadeln herbekam. Online bestellen wollte ich auch keine, weil ich 5er eben nie brauche. Der einzige Laden, der mir aushelfen konnte, war ein Baumarkt 1km entfernt. ich also da hin, für 80Cent ein Rundholz gekauft und mit einer Stahlsäge (da franzt das Holz an der Schnittstelle nicht so…) in 5 Teile gesägt, mit einem Spitzer angespitzt und mit feinem Sandpapier schön glatt gefeilt. Den lästigen Aufkleber habe ich abgemacht und mit Olivenöl auf einem Küchentuch den Kleber entfernt; auch schön fürs Holz… Sie sind nicht perfekt, aber fürs Bündchen haben sie gute Dienste geleistet. Ähnliche Nadeln habe ich auch schon aus chinesischen Essstäbchen gemacht. Und wenn alle Stricke reißen, 4er oder 5er Nadeln kann man auch aus Buntstiften machen… Na und mal ehrlich? Wer hat schon 80Cent Nadeln??? ;-D

Habt Ihr auch schon fürs Stricken o.Ä. zweckentfremdet???

*Das Muster gibts auf Englisch und Portugiesisch. Ich übersetze es gerade für meine Tante ins Deutsche und werde es der Designerin dann mailen. Sie möchte es dann online stellen…

Armreif aus Resten

Bild

Meine kleine Cousine hat bei der letzten Familienfeier mit Leuchtstäbchen gespielt, die man miteinander verbinden kann und jeder hat ein Armband bekommen. Da ich jetzt nicht unbedingt leuchtend durch Gegen laufe, lag es so rum, erhellte des Nachts die Kommode mit einem lila Kreis. Mit Stickgarnresten, die ich nicht verwenden konnte, habe ich den Plastikreif umwickelt und dank des Verbinders kann man den Armreif sehr gut öffnen und schließen. So hab ich dann doch noch was vom Partyschmuck ;-D

Project Simplify Woche 3

Und hier Woche 3 dieses coolen Projekts von Simple Mom, inspiriert durch Jademondin: Stapel

Der Mann hat ziemlich viele Stapel. Die werden einmal im Monat dann sortiert und abgeheftet. Meine sind kleiner. Also kommt hier ein „Gemeinschaftsprojekt“:

29042013875 29042013876Und weil das ja ein Klacks war, habe ich noch einen „Stapel“ aufgeräumt. Unsere Drucker- und Poststation vermüllt nämlich immer total schnell.

29042013874

"Büro"

Project Simplify Woche 2

Und hier Woche 2 dieses coolen Projekts von Simple Mom, inspiriert durch JademondinWandschränke

In Ermangelung eines Wandschrankes habe ich mir noch immer rumstehende Umzugskisten vorgenommen.

29042013873Aussortiert, auseinander gefaltet und weggeräumt. Jetzt ist die Wand frei. Da soll ein Sideboard hin. Mit Stauraum. ;-P